Socken-Memory

Na, heute auch schon gezockt? Zu einer meiner (gezwungenermaßen) Lieblingsbeschäftigungen am Sonntag gehört „die Wäsch“. Das heißt mindestens vier Maschinen zusammensuchen, sortieren, waschen, trocknen, falten und wenn’s sein muss auch bügeln. Die Krönung des ganzen: Socken sortieren. Das ist nun wirklich kein Spaß, darum haben wir der Plagerei wenigstens einen netten Namen gegeben: „Socken-Memory“. Das animiert mit ein bisschen Glück auch noch zwei fleißige Helfer. Aber zugegebenermaßen ist das bei gefühlten 90% schwarzen Strümpfen kein Spaß.

IMG_20160228_225438

Darum habe ich die ganze Sache ein bisschen verschönert und zwar hiermit:

IMG_20160228_224453

Supereinfach, man nehme:

einen IKEA-Bilderrahmen,

ein Stück Pappe,

einen dicken schwarzen Stift,

fünf Holz-Wäscheklammern

und am besten die Heißklebepistole.

Ich denke die Anleitung kann ich mir sparen. 🙂

Quelle (wie fast immer): Pinterest!

 

 

2 Gedanken zu „Socken-Memory

  1. Anne sagt:

    So, wie versprochen, kriegst du jetzt auch einen Kommentar von mir. Bestimmt nicht der letzte. 😉 Dein Blog macht viel Spaß und ja, auch ich spiele Sockenmemory, was tatsächlich mit zweiunddrölfzig schwarzen Socken recht ätzend ist. Deshalb find ich die Idee richtig gut. Mal sehen, ob sich da noch ein Plätzchen für findet.

    Liebe Grüße und ich freu mich auf viele weitere Posts. 🙂

  2. Stephi W. sagt:

    Haha, tolle Idee. Wobei für unser Sockenchaos der Bilderrahmen viel zu klein wäre. Da müsste schon was im Panoramaformat her. Macht echt Spaß zu lesen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.